ADAC Württemberg Historic 2014

Die 16. Auflage der ADAC Württemberg Historic ist ausgebucht, 120 Teams haben genannt und stehen auf der vorläufigen Starterliste.

Zeitplan und Strecke für Zuschauer

An ausgesuchten Plätzen in Zusammenarbeit mit den Städten, Gemeinden und Partnern bietet die ADAC Württemberg Historic allen Interessierten die Chance die Fahrzeuge zu bestaunen und sich über deren Geschichte zu informieren.

Strecke am Freitag den 16. Mai:
Biberach a.d. Riß – Schemmerhofen – Ehingen (Donau) – Obermarchtal – Biberach a.d. Riß

Strecke am Samstag, 17. Mai 2014:
Biberach a.d. Riß – Berkheim-Bonlanden – Bad Wurzach – Bad Waldsee – Biberach a.d. Riß

 

Mit rund 132 Fahrzeugen startet die 16. ADAC Württemberg Historic ab 11.00 Uhr auf dem Parkplatz des 4-Sterne Parkhotel Jordanbad. Die erste ärztlich geleitete Kneipp`sche Kuranstalt beherbergt die Teilnehmer und lässt die Teams auf dem großzügigen Gelände starten. Im Minutentakt machen sich die Fahrzeuge auf den Weg zur ersten Etappe.

Der Gasthaus "Alter Bahnhof" in Schemmerhofen empfängt die Teilnehmer zur Mittagszeit jeweils für einen 30-minütigen Aufenthalt. Das erste Fahrzeug wird gegen 11.40 Uhr erwartet.

Der Marktplatz in Ehingen (Donau) lädt die Teilnehmer zum zweiten Zwischenstopp in dieser Etappe  zur Präsentation ihrer Fahrzeuge ein. Die Bierkulturstadt als offizieller Partner der ADAC Württemberg Historic stellt zusammen mit dem Automobilclub Ehingen und den Organisatoren der Oldtimerrallye allen Interessierten die Schmuckstücke in einem besonderen Ambiente vor. Unterstützt von Klaus Lambert, offizieller Moderator der ADAC Württemberg Historic, wird den Zuschauern alles Wissenswertes über die Fahrzeuge und ihre Besitzer berichtet. Für jedes Fahrzeug ist ein Aufenthalt von 30 Minuten vorgesehen.

Auf der Rückfahrt zum Rallyezentrum der diesjährigen ADAC Württemberg Historic erwartet die Teilnehmer auf ihrer Etappe noch ein barockes Kleinod hoch über der Donau. Obermachtal mit seiner ehemaligen Prämonstratenser Abtei stellte für die Organisatoren der Rallye ein Muss im Streckenverlauf dar. So führt die Route im Rahmen einer Durchfahrtskontrolle jeden Teilnehmer vor die beeindruckenden Tore des Kloster Obermarchtal. Die Gemeinde Obermarchtal mit Bürgermeister Anton Buck heißt die Teilnehmer herzlich willkommen und präsentiert zusammen mit dem ADAC Württemberg allen Oldtimerfreunden die historischen Fahrzeuge in der Zeit von ca. 16:15 Uhr bis 18:25 Uhr.

Nach 210 Kilometern erreichen die Teilnehmer am Abend wieder Biberach an der Riß – offizielles Rallyezentrum der diesjährigen ADAC Württemberg Historic. Die ehemalige Freie Reichsstadt mit den prächtigen Bürgerhäusern empfängt zusammen mit dem Automobil- und Motorsport-Club Biberach, Ortsclub des ADAC Württemberg, und den Organisatoren der ADAC Württemberg Historic am frühen Abend die Teilnehmer auf dem historischen Marktplatz. Unter entsprechender Moderation werden die Teilnehmer durch den Rallyebogen auf den Marktplatz einfahren und ihre erste Etappe beenden.

So geht es am Samstag weiter

Das Parkhotel Jordanbad inmitten der großen Parkanlage mit riesigen, alten Bäumen gelegen ist erdacht und erbaut, um Wohlfühlgenuss und Gesundheit zu spenden. Diese Atmosphäre schafft das Umfeld für entspannte Tage – doch am 17. Mai 2014 steigt die Nervosität rund um das Jordanbad. Wenn die rund 100 Oldtimer und Youngtimer ab 8:00 Uhr zum finalen Tag der 16. ADAC Württemberg Historic starten, geht es um den Sieg.

Bonlanden – gute Erde – heißt der Ort, an welchen es die Teilnehmer ab 10:00 Uhr zum ersten Stopp am Samstag zu einer 30-minütigen Pause führt. Das Franziskanerinnen Kloster öffnet seine Tore und lässt ein Stück Geschichte auf ihrem 1855 erbauten Kloster einfahren. Aber nicht nur die Teilnehmer sondern auch Zuschauer sind herzlich willkommen das wunderschöne Anwesen zu bestaunen und bei einer Tasse Kaffee und leckeren hausgemachten Gebäck aus der hauseigenen Konditorei das rollende Automobilmuseum zu bewundern.

In enger Zusammenarbeit mit Bad Wurzach und dem dortigen Kurhaus findet die Mittagspause der zweiten Etappe am Kurpark statt. Ab ca. 12:20 Uhr, wird jedes Fahrzeug rund 60 Minuten vor Ort zu bestaunen sein. Mit Unterstützung des Motorsportclub Bad Wurzach und dem Engagement der Stadt Bad Wurzach wird die Mittagspause für alle Beteiligten ein Highlight. Für die Zuschauer planen die Verantwortlichen eine Vielzahl an Attraktionen. Exklusiv ist die Terrasse für die Zuschauer reserviert um hautnah die direkt vor dem Kurhaus vorbeifahrenden Boliden zu erleben. Vorgestellt werden die Raritäten durch Wolfgang Schulz, offizieller Moderator der ADAC Württemberg Historic. Während die Wartezeiten mit einem musikalischen Live-Akt verkürzt werden. Besonders freuen sich die Organisatoren, dass Roland Bürkle, Bürgermeister der ehemaligen Residenzstadt, zugesagt hat die Rallye persönlich nach Bad Wurzach zu begleiten.

Das Erwin-Hymer-Museum, offizieller Partner der diesjährigen ADAC Württemberg Historic lädt die Teilnehmer ab 14:30 Uhr in das eindrucksvolle Museum ein, das bereits durch seine Architektur dem Besucher bereits von außen viel verspricht. Dort wartet die ganze Welt des mobilen Reisens sowie die Reise zu den Sehsuchtsorten der Welt. Mit Unterstützung des Autommobilclub Bad Waldsee, Ortsclub des ADAC Württemberg, findet im Rahmen der 40-minütigen Pause als besonderen Höhepunkt eine Gleichmäßigkeitsprüfung auf dem Parkplatz des Erwin-Hymer-Museums statt und bietet dadurch allen Zuschauern die Möglichkeit den Oldtimersport aus nächster Nähe zu verfolgen. Das museumseigene Restaurant "Caravano" freut sich dabei die kulinarische Verpflegung aller Oldtimerliebhaber zu übernehmen.

Einer der schönsten süddeutschen Marktplätze empfängt die Teilnehmer zur finalen Zieleinfahrt am Samstagnachmittag ab 16:15 Uhr. Nach rund 454 km Fahrstrecke erreichen die Teilnehmer den Zielbogen und feiern ihre Erfolge. Ob beim Concours d’Elegance, der Sieger der Sportlichen oder Touristischen Wertung, jeder hat die Möglichkeit, einen Pokal der 16. ADAC Württemberg Historic mit nach Hause zu nehmen.

Weitere Infos unter: http://www.rallye-wuerttemberg-historic.de/historic-rallye/strecke.html

Text: ADAC Württemberg Historic und Oldtimersport.net

Foto: Oldtimersport.net