ARBOE Classic

Die "ARBÖ Classic" ist eine Oldtimer-Veranstaltung – und zugleich mehr als das. Neben der Präsentation klassischer Fahrzeuge und ihrem Einsatz auf der Strecke soll die „ARBÖ Classic" auch Eindrücke der Landschaft und Kultur der Region vermitteln, sowie sollen die herrliche Bergregion „Gesäuse“ und die Ferienregion „Pyhrn-Priel“ erfahren" werden. Das „Xeis", wie das Gesäuse auch genannt wird, wie auch die Pyhrn-Priel-Region reizt mit seinen Berggipfeln und Bergstraßen, gespickt mit herrlichen kurvigen Strecken, wie das bei der großen Rallye der Fall ist. Ein Teil der 190 km lange anspruchsvolle Route führt über die Rallyepfade der beiden österreichischen T-Mobile Rallye Staatsmeisterschaftsläufe, der ARBÖ Rallye Steiermark und der Pyhrn-Eisenwurzen Rallye.
Und wie dort zählt auch bei der „Classic" das "Drumherum": Landschaft, Strecke, Begeisterungung der Zuschauer, aber auch die Geselligkeit sorgen für ein stimmiges Ambiente. Die Oldie-Rallye ist keine Jagd nach der Bestzeit, trotzdem hat sie sportlichen Charakter. Neben der Streckenfindung nach verschlüsselten Symbolen und Roadbook gilt es, die auf der gesamten Route verteilten Geschicklichkeitsprüfungen zu bewältigen und dabei Fahrzeugkenntnis und -beherrschung zu demonstrieren. Auch Gleichmäßigkeitsfahren steht auf dem Programm, wobei die elektronische Messung auf die 1/100-Sekunde schon den sportlichen Ehrgeiz der Teilnehmer verdeutlicht. Fahrer und Beifahrer erwartet eine anspruchsvolle Aufgabe – wer die "ARBÖ Classic" gewinnen will, der muß schon einiges an Konzentration und Geschick aufwenden. Auf der Strecke lohnt sich der Blick in die herrliche Landschaft, wie auch unterwegs ein Stop zum Foto-Shooting – aber Achtung: ehe man sich’s versieht, ist die Sollzeit der Rallye vergessen… Aber nicht nur die Fahrer und Beifahrer sind für uns Teilnehmer: auch die Zuschauer sollen teilnehmen am Geschehen. Bei Start und Ziel sowie an mehreren Haltepunkten unterwegs gibt es ausgiebig Gelegenheit, die Fahrzeuge zu bestaunen; die Teilnehmer freuen sich über interessierte Fragen.
Am Freitag, den 2. Juli 2004 findet der „Wenger Bergpreis“ auf den Kletzenberg in Weng im Gesäuse statt.
Der Start für die ca. 3 km lange Asphaltstrecke finde um 18.30 vorm Gemeindeamt Weng statt.
Es handelt sich dabei um eine Gleichmäßigkeits-Bergprüfung.
Anschliessend an den Prolog gibt es noch im Gasthaus zur Ennsbrücke „Pirafelner“ die Eröffnungsfeier.     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.