Audi 100 Typ 44

Der Audi 100 C3 mit der Werksbezeichnung Typ 44 wurde von der heutigen Audi AG seit 1982 als Nachfolger des Audi 100 C2 Typ 43 gebaut. Hierbei handelt es sich um ein Fahrzeug der oberen Mittelklasse. Er wurde als viertürige Limousine oder als fünftüriger Kombi mit der Bezeichnung Avant hergestellt.

Ab August 1982 wurde der Typ 44 als Stufenhecklimousine vermarktet. In den 1980er Jahren war er das stromlinienförmigste Modell überhaupt. Außerdem verfügte er bereits über eine Leichtbaukarosserie, welche sich ebenfalls verbrauchssenkend auswirkte. Ziemlich genau ein Jahr später kam der Avant auf den Markt. Zeitgleich kam der große Bruder, der Audi 200, mit besserer Ausstattung und Motorisierung heraus. Ein weiteres Jahr später, im November 1984, wurde der Typ 44 als Quattro-Version vorgestellt. Die Karosserie wurde ab September 1985 vollverzinkt.
Im Januar 1988 bekam er eine umfassende Modellpflege. Rein äußerlich wurden nur Kleinigkeiten verändert. Die Türgriffe beispielsweise wurden bündig in die Karosserie eingepasst. Auch der Innenraum wurde neu gestaltet. Bezüglich der Sicherheit wurden ebenfalls Änderungen vorgenommen. So war neuerdings ein Fahrer-Airbag verbaut. Typisch für den Audi 100 Typ 44 war immer der Fünfzylindermotor. Nichtsdestotrotz waren während der gesamten Bauphase mehr als 20 Motorvarianten wählbar.

Hinzu kamen ab Januar 1990 die neuen TDI-Modelle. Die Verbrauchswerte waren durch die Direkteinspritzung besonders niedrig. Der erreichte Drehmoment war dennoch sehr hoch. Diese bedeutungsvolle Technologie findet sich seither in allen Audi- und VW-Modellen des Konzerns wieder.

Dieser 100 er Typ 44 wurde bis Dezember 1990 hergestellt. Lediglich eine Dieselvariante blieb noch bis ins Jahr 1991 bis zum Sommer im Bau. In den letzten Monaten der Bauzeit wurde also parallel hierzu der Nachfolger Audi 100 C4 ab Ende des Jahres 1990 gebaut, bis dieser den Audi 100 Typ 44 im Sommer 1991 endgültig ablöste.

In China wurde der Audi 100 Typ 44 als Hongqi – Rote Fahne – von der FAW in Changchun, China, unter Lizenz hergestellt und wurde sogar als viertüriges Cabriolet produziert und verkauft.