Datsun

Datsun ist eine Marke der japanischen Automobilfirma Nissan, die als Kwaishinsha Motorcar Works im Jahr 1911 gegründet wurde. Die ersten Kraftwagen für Personen stellte das Unternehmen drei Jahre später her. Diese Modelle trugen den Namen DAT. Dieser setzte sich aus den Anfangsbuchstaben der Nachnamen der drei Firmengründer Den, Aoyama und Takeuchi zusammen.

Es folgten Umbenennungen der Firma in Kwaishinsha Motorcar Co. im Jahr 1918 und sieben Jahre später in DAT Motorcar Co. Nach sinkenden Absatzzahlen in den zwanziger Jahren kam es zur Fusion mit dem Unternehmen Jitsuyo Motors, welcher Lkws herstellte. Das Unternehmen wurde unter dem Namen AT Automobile Manufacturing Co. Ltd. fortgeführt.

Den ersten Prototypen eines kleineren Wagens bezeichnete das Unternehmen im Jahr 1931 als Sohn des DAT und gab dem Modell von daher den Namen Datson. Im Jahr 1933 übernahm die neu gegründete Firma Jidosha-Seido Ltd. die gesamte Produktion der Automobile der Marke Datsun. 1934 erfolgte die Umfirmierung in NISSAN Motor Co., Ltd.

Mit der Produktion des ersten Kompaktautos von Datsun im Jahr 1935 begann das Unternehmen mit der Produktion von NISSAN Lkws, Pkws und Bussen für die breite Masse. Nach dem Krieg nahm das Unternehmen im Jahr 1947 umgehend die Produktion der Personenkraftwagen wieder auf.

1960 wurde die Nissan Motor Corporation USA im Bundesstaat Kalifornien gegründet, nachdem die Expansion von Pkws zwei Jahre zuvor begonnen hatte. Der Export von Automobilen nach Europa startete im Jahr 1962. 1973 übernahm die NISSAN Motor Deutschland GmbH den Vertrieb der Modelle in Deutschland. Es erschienen die beliebten Modelle Sunny und Micra.

1999 schlossen sich Nissan und Renault zu einer internationalen Allianz zusammen. Damit entstand einer der weltweit größten Automobilhersteller. Heute beschäftigt die Nissan Motor Co., Ltd. etwa 181.000 Mitarbeiter und hat seinen Sitz im japanischen Yokohama.