Glühendes Alteisen

3. AvD Helfenstein-Historic-Rallye / 5. und 6. Lauf zum Historic-Rallye-Cup

War die Hitze das Probleme…? Oder einfach das Alter der Wagen – oder beides zusammen? Bei der AvD Helfenstein-Historic-Rallye in der Schwäbischen Alb blieben jedenfalls von den 19 gestarteten Wagen immerhin 7 auf der Strecke. Die Schadensmeldungen reichten von "Ventil abgerissen" über "Kipphebel gebrochen" bis zum Getriebeschaden am Porsche 911 von Drexel /Seib und Totalresignation der Bremse am Polizei-Alfa. Die beiden fröhlichen italienischen Gastfahrer hatten eine Woche vor der Rallye enttäuscht ihre Arbeit am Abarth 850TC eingestellt, weil wesentliche Ersatzeile einfach nicht zu beschaffen waren. Aber die Rallye absagen? Da stand ja doch seit 5 Jahren dieser Carabinieri-Alfa im Garten….. Innerhalb knapp einer Woche wurde die Giulia mit einem Überrollbügel versehen und technisch wiederbelebt. "Isse nischte so schön, gehte abber gutte…" Nach WP4 war die Bremsanlage dem italienischen Temperament dann schlicht nicht mehr gewachsen.
In der Meisterschaft überraschten Björn Weiß /Dagmar Köhler mit einer prima Leistung im 1981er Mitsubishi Lancer Turbo, die mit Platz 2 bei der Rallye belohnt wurde. Als Sieger ließen sich erneut die Titelverteidiger Klaus Raschig/Andreas Schwalié feiern, die einen exzellenten Endspurt hinlegten und den Mitsubishi noch auf den letzten beiden WPs abfangen konnten. Die beiden Kontrahenten liegen nun punktgleich im Championat vor dem Erfolgsteam der letzten Jahre, dem Ehepaar Pönisch aus Kassel. Letztlich ist aber bis runter zu Platz 7 der aktuellen Tabelle noch alles offen im Kampf um den Titel 2006.

Am 26.08. wird bei der ADAC Limes-Uhren-Rallye-Historic in Hungen die Endphase des Championats eingeläutet, bevor dann Ende September bei der Thüringen-Rallye-Historic (Doppellauf) zum großen Finale gebeten wird.

Zwischenstand im Championat
nach 6 von 9 Läufen (2 von 3 Streichresultate eingerechnet)
 1. Team Raschig  Ludwigshafen BMW 1802  470 Pkte
 2. Team Weiß  Neustadt a.R. Mitsubishi Turbo 470 Pkte
 3. Team Pönisch  Kassel  Fiat X1/9  469 Pkte
 4. Team Amlacher  Jena  Polski Fiat 125  463 Pkte
 5. Team Schmidt  Hungen  BMW 2002 tii  462 Pkte
 6. Team Droste  Schalksmühle Opel Kadett C/GTE 459 Pkte
 7. Team Blaschke  Braunschweig VW Käfer 1500  458 Pkte
 8. Team Erlenbeck Griesheim Lancia Fulvia 1,3  453 Pkte
 9. Team Köhler  Laubach Opel Kadett 1200  444 Pkte
10. Team Pospisil  Hagen  BMW 2002 Alpina  433 Pkte

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.