Labertal Historic

Die „Heinz Kreuzer Gedächtnisfahrt“ soll an den verstorbenen Vorstand erinnern.
Mallersdorf Zum mittlerweile sechsten Mal führt der MC Labertal, Ortsclub im ADAC, die Labertal Historic durch. Das sportliche Fahren auf vorgegebene Sollzeiten wird bei dieser Zuverlässigkeitsfahrt in den Mittelpunkt gestellt. Sechs Gleichmäßigkeitsprüfungen,die nicht weniger als siebzehn Zeitnahmen beinhalten, stellen eine hohe Herausforderung an die bisher 33 Teams, dajeder Streckenteil in einer vorgegebenen Zeit zu durchfahren ist. Und das wirklich exakt: Für jede Zehntelsekunde Abweichung gibt es Strafpunkte. Der Lauf zählt auch heuer zum Südbayerischen ADAC Pokal für historische Automobile und zur BMV Meisterschaft. Im Andenken an den langjährigen Vorstand des MC Labertal trägt die Veranstaltung seit heuer den Titel „Heinz Kreuzer Gedächtnisfahrt“. Heinz Kreuzer war es damals auch, der die Aufnahme dieser Veranstaltung in das Clubjahr des MC Labertal forcierte. Und so aber bietet die Labertal Historic oldtimerbegeisterten Zuschauern ein rollendes Museum: Publikum am Straßenrand ist herzlich willkommen. Zu sehen gibt es Klassiker aus vier Jahrzehnten – natürlich kostenlos. Einige Beispiele aus der Starterliste: Das älteste Automobil des Teilnehmerfelds ist ein Jaguar SS100 Special Roadster von 1938. Weitere Leckerbissen sind ein 300 SL Coupe, BJ 1956 sowie ein sechs Zylinder Auto Union Monza. Neben Sportwagen wie Jaguar E Coupe, Porsche 356 und Triumph TR6 gehören zum Starterfeld auch neuere Fahrzeuge wie Porsche 911, BMW 2000 und Renault Alpine A110. Auch ein Motorradteilnehmer hat sich bisher eingeschrieben, er startet auf einem Zündapp KS601 Gespann, bekannt als der „grüne Elefant“. Die Teilnehmer, darunter z.B. auch Dr. Markl, Vorsitzender des ADAC Südbayern, werden sich ab 10:00 Uhr vom Klosterbräustüberl aus auf den Weg nach Niederlindhart machen, wo schon die erste Gleichmäßigkeitsprüfung startet. Über eine weitere Prüfung geht es weiter nach Buchhausen (10:40 Uhr), von wo aus eine Schleife über Wahlsdorf, Herrngiersdorf, Altbach, Gebersdorf zurück nach Neufahrn gefahren wird. Nach einer weiteren Prüfung werden die Teilnehmer gegen 11:45 Uhr zum Mittagstisch am Schlosshotel Neufahrn erwartet. Um 13:00 Uhr brechen die Teilnehmer zur Nachmittagsetappe auf, die über Oberköllnbach und Weng gegen 13:45 Uhr nach Mengkofen und weiter zum Autohaus Troll nach Martinsbuch führt. Von dort aus Starten die Teilnehmer eine weitere Prüfung, ehe sie über Geiselhöring, Wallkofen, Inkofen gegen 15:40 am Ziel in Mallersdorf beim Klosterbräustüberl wieder erwartet werden. Im Anschluss an die Fahrt werden an die Besten dann die Pokale überreicht. Nicht alle Starter werden sich freilich der Anspannung der Gleichmäßigkeitsfahrt aussetzen. Man kann die Veranstaltung auch als touristische Ausfahrt durchs Labertal mitmachen. Hier werden leichte Fragen zur Strecke gestellt. Interessierte können sich noch bei Fahrtleiter Michael Dinzinger, Tel.: 09423/814 anmelden oder Ihre Nennung am Veranstaltungstag bis 9:00 Uhr abgeben. Voraussetzung ist ein Fahrzeug, welches älter oder gleich Baujahr 1979 ist.     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.