Mazda

Das Unternehmen Mazda wurde im Jahr 1920 von Jujiro Matsuda in Hiroshima in Japan gegründet. Der Name stammt von der höchsten zoroastrischen Gottheit der Erkenntnis und Weisheit, Ahura Mazda, welcher alle Götter, Mensch und Natur vereinte.
Aber auch der Nachname des Unternehmensgründers ähnelt dem Namen des Konzerns Mazda.

Gegründet wurde das heute unter der Bezeichnung Mazda Motor Corporation firmierende Unternehmen von Matsuda zunächst unter dem Nama Toyo Cork Kogyo Co. Ltd.
Im Jahr 1929 wurde mit der Herstellung von Werkzeugmaschinen begonnen. Der Mazda-Go, ein drei-rädriger Lastwagen, ging im Jahr 1931 in die Produktion.
Das erste Auto von Mazda – der Mazda R360 Coupé mit zwei Türen – kam erst im Jahr 1960 auf den Markt. 1962 folgte mit dem Carol der erste 4-Türer. Bereits im Jahr 1963 erreichte die gesamte Kfz-Produktion des Unternehmens die Millionengrenze.

Mit dem Cosmo Sport 110s kam im Jahr 1967 das erste Auto des Unternehmens auf den Markt, das über einen Kreiskolbenmotor verfügte. Dies brachte dem Unternehmen den großen Durchbruch. Es folgte die Produktion der ebenfalls sehr beliebten und begehrten Kraftfahrzeuge Familia 323 im Jahr 1977 und der Capella 626. Diese beiden Modelle entwickelten sich im Verlauf der Firmengeschichte zu den beliebtesten Produktionen des Unternehmens. Von 1978 bis zum Jahr 1995 wurde der ebenfalls sehr erfolgreiche RX-7 produziert. Auch der meistverkaufte Roadster in der Geschichte der Automobilproduktion stammt mit dem MX-5 aus dem Hause Mazda. Dieses Modell ist auch heute noch in der dritten Generation erhältlich.

Seit dem Jahr 1961 ist Mazda durch die Zusammenarbeit mit der Firma NSU/Wankel aus Deutschland mitführend in der Motorenentwicklung.
Mazda verzeichnete zudem einige Erfolge im Motorsport beispielsweise mit dem Sieg eines Mazda 787B bei den 24 Stunden von Le Mans 1991.

Mit der Jahrtausendwende wurden bereits mehr als 35 Millionen Mazda produziert. Neben den Hauptwerken in Fuchu und Hiroshima verfügt das Unternehmen heute über diverse Standorte in aller Welt.