Metz Rallye Classic

Am kommenden Wochenende findet wieder einmal die Metz Rallye statt. Viele die sich dabei an die achtziger Jahre erinnern, wissen dass diese Veranstaltung einmal Teil der Deutschen Rallyemeisterschaft war. In die Siegerlisten trugen sich so berühmte Namen wie Walter Röhrl, Michele Mouton, Reinhard Hainbach, Achim Warmbold und einige andere mehr ein. Nachdem es früher darum ging auf den Sonderprüfungen die schnellste Zeit zu erreichen geht es bei der Metz Rallye Classic heute um Gleichmäßigkeit.

Nach der Wiederbelebung der Metz Rallye Classic im Jahre 2005 gehört diese Veranstaltung inzwischen zum festen Kalender der Oldtimersport Szene. Das große Interesse an der Traditionsveranstaltung spiegelt sich auch in den Teilnehmerzahlen wieder. Die maximale Teilnehmerzahl von 100 Startern wurde schon vor Nennungsschluss erreicht.

Zeitplan der Metz Rallye Classic

Freitag, 25. April 2014

10:00 – 13:30 Uhr Dokumentenabnahme im Festzelt in Stein b. Nürnberg am Kirchweihplatz, Palm Beach Thermal-, Kur- und Freizeitbad

10:00 – 14:00 Uhr Technische Abnahme beim Festzelt in Stein b. Nürnberg am Kirchweihplatz, Palm Beach Thermal-, Kur- und Freizeitbad

13:30 Uhr Nennungsschluss für Mannschaftsnennungen, Dokumentenabnahme im Festzelt

14:00 Uhr Fahrerbesprechung im Festzelt

14:30 Uhr Aushang der Startzeiten der zum Start zugelassenen Teams im Festzelt

ab 14:45 Uhr Einbringen der Fahrzeuge in den Vorstart am Festzelt, Palm Beach Thermal-, Kur- und Freizeitbad

15:01 Uhr Start des 1. Fahrzeuges zur 1. Etappe im Festzelt

ca. 21:35 Uhr Zielankunft des 1. Fahrzeuges im Festzelt

ca. 22:00 Uhr Aushang der Startzeiten für die 2. Etappe im Festzelt

 

Samstag, 26. April 2014

ab 07:45 Uhr Einbringen der Fahrzeuge in den Vorstart am Festzelt

08:01 Uhr Restart des 1. Fahrzeuges zur 2. Etappe am Festzelt

ca. 12:00 Uhr Ende der 2. Etappe und Mittagspause

ca. 13:00 Uhr Restart des 1. Fahrzeuges zur 3. Etappe

ca. 18:00 Uhr Zielankunft des 1. Fahrzeuges im Festzelt

ab 18:00 Uhr Benzingespräche im Festzelt

20:00 Uhr Rallyeabend mit Buffet im Festzelt

21:00 Uhr Aushang der offiziellen Endergebnisse

22:00 Uhr Siegerehrung im Festzelt

24:00 Uhr Offizielles Ende der Veranstaltung

 

Die Strecke der Metz Rallye Classic

Am Freitag finden sechs Gleichmäßigkeitsprüfungen statt die direkt in der Nähe des Starts in Stein bei Nürnberg, in der Nähe von Cadolzburg und in der Nähe von Markt Erlenbach, liegen. Der zweite Teil der Freitagsetappe geht über Neuhof an der Zenn und Ammer Ammerndorf zurück nach Stein.

Samstag beginnt zeitig um 8:01 Uhr, mit dem Start des ersten Fahrzeugs, die Strecke für die Teilnehmer in den Süden über Windsbach bis zur Mittagspause im Parkhotel in Gunzenhausen. Auf diesem ersten Teilabschnitt sind wiederum fünf Gleichmäßigkeitsprüfungen zu bewältigen. Nach der Stärkung führt der Rückweg über Wolframs Eschenbach und einer kurzen Pause in Dietenhofen zurück nach Stein.

 

Die Teilnehmer der Metz Rallye Classic

Zu sehen gibt es an der Strecke reichlich Auswahl an Fahrzeugen aus den sechziger, siebziger und achtziger Jahren. Mit der Startnummer 1 wird das Feld von Norbert Henglein, dem mehrfachen Gewinner der Metz Rallye Classic, auf einem Porsche 911 RSR angeführt. Aber nicht nur Porsche gibt es in dem 100 Teilnehmer umfassenden Starterfeld zu sehen. Es sind auch Fahrzeuge der Marken BMW, Lancia, Ford, Mercedes, Jaguar, Opel oder Fiat und mehr zu bestaunen. Das vorrangige Ziel der Teilnehmer heißt mit Sicherheit die Strecke problemlos zu bewältigen und ins Ziel zukommen. Der Ausgang über den Gesamtsieg der Metz Rallye Classic wird sich aber auf den Gleichmäßigkeitsprüfungen entscheiden.