MG

Der britische Automobilhersteller Morris Garages, kurz MG, wurde 1923 in Oxford/England gegründet. Das erste Fahrzeug des Unternehmens, der Sporttourer MG 14/28, kam nur ein Jahr nach der Firmengründung auf den Markt und wurde bis 1927 in einer Auflage von 400 Exemplaren gebaut. Fortan konzentrierte sich MG auf die Produktion sportlicher Limousinen und Sportwagen.

Der sportliche Zweisitzer M-Type Midget, der 1929 erschien, wurde als Antwort auf die Weltwirtschaftskrise gebaut und war das erste wirklich erfolgreiche Modell von MG. Gleichzeitig positionierte es die Marke als Anbieter sportlicher Roadster auf dem europäischen Markt, obwohl auch weiterhin Coupés und Limousinen Teil des Produktportfolios waren.

Mit dem Sportwagen MGA entstand im Zeitraum von 1955 bis 1962 ein von der MG-Division BMC entwickeltes, völlig neuartiges Fahrzeugdesign, das die Marke MG auf dem Weltmarkt, insbesondere auch in den USA, positionierte.

Bis zum heutigen Tag hält der MGA mit einer Exportrate von knapp 95% den Exportrekord für britische Automobile. Die Nachfolgemodelle des überaus erfolgreichen MGA, MGB und MGC, wurden ab 1962 veröffentlicht und teilweise sogar mit kräftigen V8-Motoren ausgestattet. Sie hielten sich bis 1980 am Markt und waren zunächst die letzten eigenständigen Konstruktionen von MG, das seit Mitte der 50er Jahre zum Nuffield-Konzern, dem späteren Automobil-Großkonzern British Leyland Motor Corporation, gehörte.

Nachdem in den 80er Jahren mehrere Topversionen der Schwestermarke Austin den Markennamen MG trugen, entstanden erst 1993 und 1995 wieder MG-Eigenkonstruktion unter dem Dach der neu gegründeten Rover Group. Der MG RV8 und der MG F orientierten sich dabei am Design des erfolgreichen MGB. In der Folgezeit wurden überwiegend die sportlichen Versionen einiger Rover-Modelle unter dem Markennamen MG vertrieben, ein großer Verkaufserfolg war jedoch keines der Fahrzeuge.

Im April 2005 meldete die MG Rover Group Konkurs an. Drei Monate später wurde die Firma von der chinesischen Nanjing Automobile Group übernommen, die den Markennamen seitdem nutzt.