Neunte Ausgabe der Classic-Rallye Regensburg in den Startlöchern

(gpp) – Während die gut 140 ausgewählten Teilnehmer der diesjährigen Classic-Rallye Regensburg (22. Juli) ihre automobilen Schätzchen in ihren jeweiligen Garagen in aller Ruhe auf technischen Vordermann und chromblitzenden Hochglanz bringen, geht den verantwortlichen Machern und

 

ihren zahlreichen Helfern im Hintergrund schon fast die Zeit für die letzten Vorbereitungen aus.

„Die gesamte Logistik, der Ablauf und die Organisation einer solchen Veranstaltung ist für einen Laien wohl nicht wirklich erfassbar“, läßt Rallyeleiter Max Schneider (Deuerling) vom veranstaltenden Automobilclub (AMC) Deuerling einen kleinen Blick ins organisatorische Nähkästchen zu.Denn um den Teilnehmern eine anspruchsvolle Strecke in den Flußtälern von Altmühl, Donau, Laaber und Naab, dazu selektive Gleichmäßigkeitsprüfungen und jedwede Highlight´s, „wie die unterschiedlichsten Feste in den verschiedenen Orten durch die wir fahren“ anbieten zu können, sind wochen- ja monatelange `Suchfahrten` sowie unzählige Gespräche und endlos scheinende Vorbereitungen nötig. „Gottseidank rennen wir bei den meisten Vereinen mit unserer Veranstaltung weit offene Türen ein – ja mancher Bürgermeister oder Vereinsvorsitzende kommt sogar von selbst auf uns zu und bietet einen entsprechenden Event für den Rahmen der Classic-Rallye Regensburg an!“

Die inzwischen neunte Ausgabe dieser außergewöhnlichen Classic-Rallye hat sich dadurch in den vergangenen Jahren auch einen Status geschaffen, der bei solchen Oldtimer-Veranstaltungen wohl einzigartig ist: Keine andere Classic-Rallye kann sich mit dem Beinamen „Mille Miglia der deutschen Tagesveranstaltungen“ schmücken!

Über 200 km geht es am Veranstaltungs-Sonntag durch die Oberpfalz und Niederbayern, neun Gleichmäßigkeitsprüfungen lassen mit 12 Zeitmessungen neben den touristischen Teilnehmern auch die sportlich angehauchten Teams ihre Leidenschaft ausüben und dank eines perfekten Medieneinsatzes der Mittelbayerischen Zeitung werden gut und gerne 200 000 Haushalte der gesamten Region über die Classic-Rallye Regensburg informiert, „und wo wir hinkommen werden wir erkannt und sind willkommen!“ so Rallyeleiter Schneider hocherfreut.

Zwölf verschiedenartigste Veranstaltungen vom musikalischen Frühschoppen über ein Brückenfest, eine Vorstadtkirchweih und ein Stadtfest bis hin zu Auftritten von Blaskapellen, Fanfarenzügen, einem Grammophon-Orchester sowie etlichen mittelalterlichen Festen, wird rund um die Classic-Rallye Regensburg alles aufgeboten, „was gut, interessant und abwechslungsreich ist!“

Die Events rund um den Event Classic-Rallye Regensburg beginnen bereits am Samstagabend mit einer Rallyeparty am Dom und den „Friends of Music“, während die ersten Teilnehmer ihre administrativen und technischen Abnahmen erledigen und versuchen, sich mit dem Roadbook und der Strecke vertraut zu machen. Der Rallye-Sonntag beginnt mit einem stärkenden Weißwurst-Frühstück im Dreh- und Angelpunkt der Classic-Rallye Regensburg, dem Haus Heuport, in dessen mittelalterlichem Saal am Sonntagabend auch die stilvolle Siegerehrung stattfinden wird.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.amc-deuerling.de.

 

Gerd Plietsch

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.