Polarnacht für die Planai Classic

Als am Sonntag um 16:31 Uhr das 1. Auto in Gröbming vom Start ging, rüttelte die Schneefront an der Barriere des Grimming und Stoderzinkens. Von Weißenbach an wurden die Bedingungen immer winterlicher. Der Schneefall wurde stärker, die Sonderprüfungen, wo ein 40 km/h Schnitt zu halten war, waren glatt wie Eislaufplätze. Erster prominenter Ausfall: Tobias Moretti musste den Colani bei Öblarn abstellen. Als das Feld in Schladming einfuhr, lag das Porsche Carrera Team Josef Panis/Harald Neger vor den Alfa Romeo Piloten Artacker/Artacker in Führung. Adrian Newey war Fünfter, Klaus Wildbolz Zwölfter.

In der Ramsau begann eine wahre Polarnacht: eisige Strassen, dichter Schneefall, schlechte Sicht, – 8 Grad. In Altenmarkt/Zauchensee erwartete das Starterfeld ein 500 Meter langer Eisslalom mit vorgegeben Sollzeiten. Die geringste Abweichung erzielte DI Rudolf Schraml/Mag. Michael Höll vor Kris Rosenberger/Sigi Schwarz mit 2/100 sec. Der Leader Josef Panis/Harald Neger war mit 13/100 sec. Differenz Dritter. Von Altenmarkt ging es durch die Forstau und bei Pichl nochmals in die Ramsau hinauf. Dabei übernahm DI Rudolf Schraml/Mag. Michael Höll die Führung im Gesamtklassement vor Jose????­??????ÒA ?»f Panis/Harald Neger und Dr. Gery Brandstetter/Mag. Christian Hochfesner. Damit stand das Gesamtklassement des 1. Fahrtages fest.
Text und Foto: www.ennstal-classic.at     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.