Renault

Der französische Automobilhersteller Renault ist heute einer der größten Automobilhersteller der Welt. Gegründet wurde das Unternehmen von den Brüdern Louis, Fernand und Marcel Renault im Jahr 1899. Louis Renault war mit einem selbst gebauten aus Holz gefertigten Auto durch Paris gefahren und erhielt dadurch zahlreiche Aufträge so ein Auto direkt nachzubauen. Dies war die Geburtsstunde des Unternehmens und dieses erste Modell wurde unter dem Namen Modell A gebaut. Bereits im Jahr 1900 beschäftigte das Unternehmen etwa 100 Mitarbeiter und wurde durch einen Großauftrag eines Taxiunternehmens zu einem großen Industriekonzern im Jahr 2006. Louis Renault leitete das Unternehmen zunächst zusammen mit seinen Brüdern und nach deren Tod allein, bis er im Jahr 1944 verstarb.

Das Unternehmen produzierte zahlreiche Nutzfahrzeuge, sodass bereits im Jahr 1909 Drei- und Fünftonner gebaut wurden und später Zugmaschinen mit Allradantrieb hinzukamen.
Während des Ersten Weltkrieges produzierte Renault militärisches Gerät, Munition, Flugzeuge und Panzer und entwickelte verschiedenste technische Innovationen. Nach dem Krieg wurde die Fahrzeugproduktion wieder aufgenommen, Renault machte sich jedoch auch durch die Produktion von Lokomotiven, Flugzeugen und Bootsmotoren einen Namen und entwickelte Traktoren.
Den ersten Diesel-LKW stellte Renault im Jahr 1929 vor.

Im Zweiten Weltkrieg wurden Panzer und Lastwagen für die Wehrmacht repariert und produziert, bis die Werke von den Nationalsozialisten unter Zwangsverwaltung gestellt wurden. Die Produktion kam zum Erliegen als die Produktionswerke 1942 und 1943 zum Angriffsziel von den Alliierten wurde. Renault wurde 1945 verstaatlicht und war bereits 1949 das größte Autobau-Unternehmen in Frankreich.
Das Unternehmen expandierte nun in Europa, kaufte Unternehmen auf und wuchs stetig weiter. Im Jahr 1996 wurde es wieder privatisiert.