Salzburgring Classic 2013

Besitzer von Rennsportwagen, Formelwagen und Vorkriegswagen bis einschließlich Baujahr 1976, sowie Grand Tourisme bzw. Tourenwagen bis einschließlich Baujahr 1971 oder eines jüngeren Fahrzeuges das außergewöhnlich und von historischem Interesse ist, können sich noch bis 02. August für die Salzburgring Classic am 24. August anmelden: ADAC Südbayern, Sport, Ridlerstraße 35, 80339 München oder per Fax an +49 (0) 89 / 50 81 48.

Bei dieser Veranstaltung wird keine Fahrerlizenz oder Wagenpass benötigt. Auch auf eine Phonmessung wird verzichtet, was dem Zuschauer eine reichlich satten Motorensound beschert. Dies ist keine Gleichmäßigkeitsprüfung und keine Rennen, sondern einfach nur Spaß am Fahren auf ca. 4,25 km. Um den Erhaltungszustand, den Sound und die Seltenheit des Wagens geht es bei der Wertung zur Sounds of Speed Trophy.

Teilnehmer

Es dürfen auf der Strecke keine Beifahrer mitgenommen werden. Ein zweiter Fahrer kann sich für ein zusätzliches Nenngeld mit dem 1. Fahrer die Fahrzeit teilen. Ein Helm ist für alle Pflicht, alle Fahrer eines Formelwagen oder Rennsportwagen brauchen zusätzlich einen feuerfesten Overall. Die Ausgabe der Unterlagen und Startnummern startet schon am Freitag 23. August ab ca. 14:00 Uhr, danach wird es einen kurzen Sicherheitscheck der Wagen geben. Dies alles ist auch am Samstag von 7.00 Uhr bis 9:00 Uhr möglich. Nach der Fahrerbesprechung um 7:30 Uhr geht es ab 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr raus auf die Strecke. Jede der 6 Gruppen darf dreimal 20 Minuten seine Runden drehen.

Zuschauer

Alle Fans des Rennsportes können von 8:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr mittendrin dabei sein. Im Eintrittspreis enthalten sind das Parken, Zugang zum Fahrerlager und solange Plätze frei sind der Zugang auf die Tribünen. Jeder Zuschauer, der mit seinem Oldtimer bis Baujahr 1983 anreist, hat freien Eintritt und darf direkt vor dem Fahrerlager Tunnel parken – diese Plätze sind begrenzt, deswegen rechtzeitig anreisen. Zu beachten ist, dass österreichische Autobahnen mautpflichtig sind. Wer dies umgehen will, fährt über die Autobahn A8 bis Ausfahrt Bad Reichenhall, dann Richtung Salzburg und weiter auf die B158 Richtung Wolfgangsee bis zum Salzburgring.

Weitere Informationnen für Teilnehmer und Zuschauer gibt es auf http://www.salzburgringclassic.de/

Wir wünschen allen Teilnehmern, Besuchern und den Veranstaltern der Salzburgring Classic eine tolle Veranstaltung!

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.