Volvo

Der schwedische Konzern, welcher heute nur noch im Nutzfahrzeugbereich tätig ist, wurde zunächst als Automobilhersteller im Jahre 1927 gegründet. Bereits vor der Gründung hatte die Idee, ein Unternehmen namens Volvo zu gründen, eine turbulente Vorgeschichte hinter sich. Volvo war seit 1915 lediglich eine Versuchsabteilung des SKF, eines schwedischen Kugellager-Herstellers, bis 1926 eine eigenständige Firma daraus entstand. Parallel hierzu wurde 1936 in Brasilien die Volvo do Brasil Ltda. gegründet, um den lateinamerikanischen Markt zu bedienen.

So turbulent, wie es begann, ging es auch in der Zukunft weiter. Die Umstellung auf den Rechtsverkehr im Jahre 1967 brachte Volvo einen riesigen Aufschwung. Linienbusse in großer Zahl wurden notwendig. Dies war dann auch der Startschuss für die Gründung der Volvo Group in den 1960er Jahren. Hierzu gehörte zunächst die Volvo Bus Division und anschließend die Volvo Lkw Division und die Volvo Pkw Division. Im Jahre 2001 übernahm Volvo die Nutzfahrzeugsparte von Renault, welche die Marke Mack Trucks beinhaltete.

1975 kaufte Volvo die Pkw-Sparte des Unternehmens DAF. Zunächst wurden die dazugehörigen Modelle auch noch unter der Marke DAF angeboten, bevor sie so nach und nach in Pkws unter der Marke Volvo aufgingen. Letztendlich aber trennte sich die Volvo Group wieder vom Geschäftsbereich der Pkws und verkaufte diese im Jahre 1999 an die Ford Motors Company, welche die Volvo Pkw Division zunächst als Tochtergesellschaft führte. Nachdem der Firmengründer des chinesischen Automobilherstellers Geely, Li Shu Fu, mehrfach Interesse bekundete, verkaufte Ford die Volvo-Pkw-Sparte schließlich im Jahre 2010 an Geely.

Die Volvo Group produziert aktuell unter Volvo Buses Oberleitungsbusse und Omnibusse sowie MASA und Nova BUS, unter Volvo Trucks diverse Lastkraftwagen, Nutzfahrzeuge unter der Marke Renault, Mack Trucks und Volvo sowie Baumaschinen. Volvo Penta, welche Schiffs- und Industriemotoren produziert sowie die Volvo Aero, welche zur Luft- und Raumfahrt Triebwerke und Triebwerkteile beisteuert, gehören ebenfalls zur Volvo Group.