Vor 150 Jahren

Am 30. Juli 1863 wurde Henry Ford als Farmersjunge geboren. Später gründete er die Ford Motor Company und revolutionierte die industrielle Produktion indem er auf Fließband Arbeit setze und damit Seine Kosten um ein vielfaches senkte. Sein Ziel war es Wagen für die Wenigverdiener zu bauen und nicht wie alle anderen nur an die Reichen.

Tin Lizzy

Die 1908 auf den Markt kommende und wohl auch noch heute allen bekannte Tin Lizzy, rollte bis 1927 über 15 Millionen Mal vom Band. Dieser Rekord sollte die nächsten 4 Jahrzehnte nicht gebrochen werden.

Henry Ford zahlte für damalige Verhältnisse überdurchschnittliche Löhne und seine Arbeiter hatten einen nur 8 Stunden Tag. Er wollte unter anderem damit erreichen, dass die Kaufkraft seiner eigenen Leute gesteigert wird, denn so konnten auch diese sich einen Wagen leisten.

Obwohl er 1919 die Firma an seinen Sohn Edsel abgab, zog er sich nicht zurück sondern war immer noch vorne mit dabei. 1943 starb sein Sohn und er übernahm die Firma mit seinen stolzen 80 Jahren wieder selbst. Mit 82 Jahren gibt er die Firma an seinen Enkel Henry Ford den zweiten ab, der das Unternehmen durch neue Ideen wieder frischen Wind gab. Ein Jahr später stirbt Henry Ford im Alter von 83 Jahren.

Heute wäre er 150 Jahre alt geworden, Happy Birthday und vielen Dank für das Unternehmen was viele schöne Modelle hervorgebracht hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.